Startseite / Magazin / BIB – Anna Amalia Bibliothek

BIB – Anna Amalia Bibliothek

Weimar – Goethe und Schiller – Bauhaus und Anna Amalia Bibliothek Weimar: Auf der Spuren der Deutschen Klassik Weimar – der auf Spurensuche nach dach deutscher Kulturgeschichte.

Ein Besuch der “Herzogin Anna Amalia Bibliothek” gehört sicherlich zu den Höhepunkten einer Reise nach Weimar. Die Herzogin richtete 1766 im einstigen “Grünen Schloss” mit seinem sehenswerten Rokokosaal eine umfangreiche Bibliothek und Kunstsammlung ein. Die nach einem Brand 2004 aufwendig restauriere Bibliothek beherbergt tausende Schriften und Kunstwerke verschiedenster Epochen der letzten Jahrhunderte.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts vollzog sich mit dem “Bauhaus” in der Bildenden Kunst eine neue Entwicklung hin zu mehr abstraktem Schaffen. In der Folge entstand 1919 die Kunst- und Designschule “Staatliches Bauhaus Weimar” unter Leitung von Walter Gropius. Bis zu ihrer Schließung im Jahr 1925 entwickelte sich ein Form- und Designstil, der bis heute Malerei, Bildhauerei und Architektur prägt. Namhafte Künstler aus der Zeit des “Bauhaus” waren unter anderen Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Johannes Itten und Paul Klee.

Weimar, etwa 65.000 Einwohner, gelegen im Osten von Thüringen, ist eine Stadt mit vielschichtiger kultur-historischer Tradition und Namenspate für die “Weimarer Republik”, die hoffnungsvoll nach dem ersten Weltkrieg begann und 1933 jäh scheiterte.

Mehr Infos zur Anna Amalia Bibliothek Weimar