Startseite / Magazin / Werkzeugkoffer oder Werkzeugkasten?

Werkzeugkoffer oder Werkzeugkasten?

Werkzeuge für einen Werkzeugkoffer oder Werkzeugkasten

Viele Hobbyhandwerker fragen sich, ob sich ein Werkzeugkasten oder doch eher ein Werkzeugkoffer besser für ihre Zwecke eignet. Wir beantworten diese Frage und listen die jeweiligen Vor- und Nachteile auf. Der Kasten aus Blech wurde auch bereits zu Großvaters Zeiten verwendet, um alle wichtigen Werkzeuge aufzubewahren und zu transportieren. Das Material ist sehr robustlanglebig aber wiegt auch vergleichsweise viel. Ein hohes Gewicht ist beim Transport durchaus problematisch. Wenn der Kasten allerdings immer an einem festen Platz im Hobbykeller oder in der Garage aufbewahrt wird, kann es vernachlässigt werden. In diesem Fall kann es sogar vorteilhaft sein. Denn ein hohes Gewicht spricht in vielen Fällen auch für Robustheit und Langlebigkeit. Viele Modell halten so lange, dass sie problemlos an die Enkelkinder vererbt werden können.

Werkzeugkoffer aus Kunststoff – das macht sie so beliebt

Der Werkzeugkoffer aus Kunststoff eignet sich dagegen aufgrund seines geringen Gewichts ideal für unterwegs. Viele Modelle verfügen hierfür über robuste Schlösser und können daher nicht ohne Weiteres geöffnet werden. Auch wenn der Koffer aus Kunststoff besteht, ist er dennoch ebenfalls sehr robust. Zudem sind viele Modelle zu 100 Prozent wasser-luft- und staubdicht, was unterwegs ein großer Vorteil sein kann. Leder kann viele Gegenstände aufwerten und auch einen Werkzeugkoffer edler wirken lassen. Viele aus diesem Material gefertigten Koffer sind mit einem praktischen Trageriemen ausgestattet und lassen sich daher auch komfortabel transportieren. Dafür ist das Volumen häufig im Gegensatz zu Modellen aus Metall etwas geringer.

ABS- und Schubladen-Werkzeugkoffer im Einsatz

ABS-Kunststoff wird zum Beispiel für Motorradhelme oder diverse Autoteile verwendet. Das zeigt, dass es sich um ein ebenfalls robustes Material handelt. Aus diesem Grund wird es sehr häufig zu einem Koffer verarbeitet, in dem Werkzeug, Elektrogeräte und Bauteile verstaut werden können. Zudem ist das Material robustkratzfest und formschön. Die Schubladen-Werkzeugkoffer verfügen über seitliche Schubladen, die gerade für Handwerker mit zahlreichen kleinen Werkzeugen von Vorteil sind. Denn anstatt sie zusammen in ein großes Fach zu geben, können sie sie sortieren. Dadurch sind die Werkzeuge, Schrauben, Dübel und Co. schneller griffbereit. Zumeist sind solche Koffer aus robustem aber dennoch vergleichbar leichtem Blech gefertigt. Zudem können sie abgeschlossen werden und sind daher auch bestens für unterwegs geeignet. Egal, ob eher ein Kasten oder doch eher ein Koffer bevorzugt wird, beim Kauf sollte unbedingt auf die Qualität geachtet werden. Denn nur dann, wenn das gewünschte Modell aus hochwertigen Materialien besteht, wird es lange halten. Im Zweifel sollte daher lieber etwas zu viel als zu wenig Geld ausgegeben werden.